GESUCHTE SERIENCHARAKTERE: «VAMPIRE DIARIES» Matt Donovan • Caroline & Stefan Salvatore • Lorenzo St. John • Jeremy Gilbert • Tyler Lockwood • Hayley Marshall • Elijah & Niklaus & Kol Mikaelson «Teen Wolf» Derek Hale • Allison Argent • Ethan & Aiden Steiner • Liam Dunbar • Peter Hale • Isaac Lahey • Hayden Romero • Jordan Parrish • Kira Yukimura & Braeden «SUPERNATURAL» Sam & Dean Winchester • Ruby • Crowley • Castiel uvm.! FREECHARAKTERE sind bei uns ebenso herzlich eingeladen :D
• Mikaelson Anwesen » Küche


“Willkommen bei uns! Das »Habits Of The Dark« ist ein Crossover Forum, welches sich aus den Serien Vampire Diaries, Teen Wolf und Supernatural zusammensetzt. Die Basis für dieses RPG-Forum bildet die Serie Vampire Diaries, weswegen sich alle anderen Wesen an dieses Universum anpassen. Wir spielen nach dem Prinzip der Ortstrennung und haben die Altersbeschränkung FSK18. Geschrieben wird bei uns im Romanstil. » Wir starten ein Jahr nach dem Ende von Staffel 8 in VD«, was bedeutet, dass Vieles unserer eigenen Feder entstammt. Bei uns sind nicht nur Seriencharaktere aus VD, TW und SPN erwünscht und sehr gerne gesehen, sondern auch jegliche Freecharaktere. Bitte beachtet jedoch, dass Charaktere, welche der Serie zu Grunde liegen, auch getreu gespielt werden sollen! Charaktere, die in der Serie bereits gestorben sind, können mit einer guten Story wieder unter die Lebenden geholt werden. Zusätzlich erlauben wir The Originals-Charaktere, die allerdings einen triftigen Grund für ihr Erscheinen in Mystic Falls aufweisen müssen.
"Ein Jahr ist vergangen seit das Schicksal einmal wieder unsere geliebte Stadt • Mystic Falls • heimgesucht hatte. Eine tiefe Finsternis hatte sich über unser aller Leben nieder gelassen, nichts Ungewöhnliches, doch dieses Mal forderte diese weitaus mehr Leben und wir zahlten einen hohen Preis, um heute hier zu stehen. »Im Augenblick ist es ruhig, ist das nur die Ruhe vor dem Sturm? Oder schleicht sich bereits in diesen Moment etwas unter die Bewohner um sie an Tag X eiskalt zu überraschen?« Zusätzlich wurde ein neues Rudel in den dichten Wäldern gesichtet, welches sogar eine Banshee im Schlepptau hatte. Und was zum Teufel verschlägt die berühmten Winchesterbrüder in unsere Stadt? Finde es selbst heraus und werde ein Teil dieser Geschichte!

Narek J. SantosNarek J. Santos
Delilah Jael SantosDelilah Jael Santos
Malachai ParkerMalachai Parker
RachmielRachmiel

Die fünf Kasperköppe; Narek, Delilah, Malachai & Ray kümmern sich darum, dass hier alles mit rechten Dingen vor sich geht. Zumindest meistens. Wenn du irgendein Anliegen hast, wende dich bitte an sie.

“Es ist nicht wichtig, wohin du im Leben gehst... was du machst... oder was du hast... Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast. ➔





#1

Küche

in • Mikaelson Anwesen 15.04.2018 15:54
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#2

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 15.04.2018 15:55
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

<--- Einkaufsstraße


Elijah lächelte bei der Erinnerung, er hatte da wirklich eine Menge Spaß gehabt und tat es gerne, das waren einfach Kleinigkeiten die sie als Vampire selten taten, warum sollten sie sich auch diese große Mühe machen? Sie konnten doch auch einfach jemanden manipulieren und dann es machen lassen, warum die Hände schmutzig machen, doch so war Elijah nicht, er packte auch gerne mal selber an.
"Das freut mich und ich hatte daran auch eine Menge Spaß, genauso hatte ich Spaß das Haus zu renovieren, es hatte zu der Zeit damals abgelenkt, da hatte ich das auch wirklich gebraucht.", meinte er dann und seufzte leicht. Das waren Zeiten an die Elijah nicht gerne zurück dachte.
Er musste schmunzeln, "Na dann habe ich bald eine Schülerin, worauf ich mich wirklich sehr freue.", lächelte er dann und würde Hope das wirklich gerne bei bringen. Geduld hatte er da auch und generell war er ein sehr ruhiger Lehrer und hatte wirklich Freude daran, wie oft gab es Menschen die da einfach viel zu ungeduldig waren und schnell die Lust verloren, so war es bei Elijah nicht.
Wachsen taten sie wirklich schnell, bei Hope konnten sie schon zusehen, ehe man sich versah war sie so groß und wenn sie dann erst ihren ersten Freund mit brachte, doch kannte Elijah, Niklaus gut genug um zu wissen das dieser das nicht gut heißen würde und wahrscheinlich jeden Typen genau unter die Lupe nehmen würde, was wirklich übertrieben war, doch er dachte an seine Schwester zurück und seufzte dann nur auf.

Musik war etwas was ihn auch beruhigte, genauso wie das Tagebuch schreiben, auch das brachte ihn auf andere Gedanken und beruhigte ihn sehr, es tat gut, Dinge zu tun wo man wirklich abschalten konnte und hier in Mystic Falls würde er diesem sehr gerne wieder nach kommen, einfach seine Seele baumeln lassen und sich der Leidenschaft hingeben. Hayley würde da auch ihre Leidenschaft finden da war er sich sicher und er würde ihr auch helfen etwas zu finden. Hier würden sie einfach abschalten können und Mystic Falls war wirklich eine ruhige Stadt wenn man die ein oder anderen Geschehnisse ignoriert.
"Ja er ist wirklich schön und ich freue mich diesen heute Abend mit einer wunderschönen Frau an meiner Seite zu sehen und zu genießen.", lächelte er und blickte Hayley lange an. Seine Worte meinte er ernst und er freute sich wirklich sehr den Abend mit dieser wundervollen Frau zu verbringen.

Sie hatten nun alles und es ging zu dem Wagen. Elijah war wirklich kein guter Beifahrer aber einmal würde er es schon aushalten und wer weiß vielleicht würde er es auch mal genießen einfach aus dem Fenster zu schauen und die Fahrt zu genießen.
Lachend stieg er dann auch ein. Es war selten das er mal lachte und das aus vollem Herzen das konnte er wirklich nur bei Hayley und genau das machte sie so besonders. Er erklärte ihr dem Weg zum Anwesen und recht schnell kamen sie an.
"Da sind wir.", sagte er und stieg dann aus. Er holte gleich einige Sachen raus von Hayley und ging auf den Eingang zu. Es stand bis her immer noch nur Elijah sein Wagen da, was hieß das immer noch keiner seiner Geschwister hier war. "Wir sind wirklich alleine.", meinte er und seine Aufregung stieg. Die Sachen stellte er erst einmal im Flur ab. "Dann lass uns mal in die Küche um dort alles abzustellen.

Die Küche war recht modern und auch noch recht neu, da kaum jemand kochte, warum auch? Wenn gingen sie essen oder holten sich ihr Alkohol, essen machten sie nur wenn sie menschlicheGäste hatten, um diesen was vor zu machen, aber für sich selber kochen? Doch änderte sich das nun, denn nun würden sie für sich kochen und auch für Hope würden sie hier viel in der Küche stehen, worauf Elijah sich freute.
Schnell war alles im Kühlschrank verstaut und das was sie brauchten stellte er auf die Arbeitsfläsche. Er zog sein Jacket aus, krempelte die Ärmel hoch und dann ging es auch schon los. "Magst du mit schneiden helfen oder magst du dir das Anwesen anschauen, nur pass auf das du dich nicht verläufst.", lachte er dann auf und knuffte sie leicht. Elijah konnte nicht anders und musste ihr einfach noch einen Kuss geben.


@Hayley Marshall


nach oben springen

#3

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 15.04.2018 19:52
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Das er nicht gerne der Beifahrer war war mir klar und doch musste er da nun durch und da er auch noch lachend eingestiegen war wusste ich das er es nicht so schlimm sehen würde . Es war schön wenn er fahren würde und doch waren wir heute im 21 Jahrhundert und da durften wir Frauen auch Autofahren ich hoffte das er dies nicht vergessen würde denn sonst müsse ich ihn daran nochmal errinnern. Mit einem grinsen auf den Lippen fuhren wir dann in meinem los auf dem weg zum Anwesen, ch war schon gespannt wie es denn aussehen würde und wie es aufegteilt sein würde . Doch da es sich Elijah ausgesucht hatte musste es gut sein , sein Geschmack war wirklich sehr gut gewesen und nie hatte ich mich darin täuschen können.
Als ich dann noochmal abbiege sehe ich daws Anwesen und muss wirklioch sagen das es von ausßen sehr gut aussieht. " Du hast echt einen sehr guten geschemack würde ich sagen. Vor allem bin ich gespannt wie der Garten hinten aussieht " sagte ich denn ich hatte da etwas im Kopf und vielleicht hatte ich die möglichkeit dies ja zu machen dch ich bräuchte dafür platz und naja eine gewisse vorstellung hatte ich da schon. Als er sagte das wir alleine sind schaue ich zu ihm hin " Oh ja vielleicht kommen die anderen noch. Mach dir keine Sorgen das wird schon werden und wenn sie dann erst einmal da sind will man hin und wieder schnell wieder los werden meinst du nicht auch ?" sehe ich ihn lächelnd und doch fragend an.

Zusammen räumten wir dann auch schon den Wagen aus und trugen alles rein. Und da staand ich nun mitten im eingang und konnte es nicht fassen denn der eingang war schon atemberaubend schön und vorallem diesen Platz ,die Treppe einfach alles . " Oh man das sieht echt gut aus" sagte ich und stellte das waws nicht in die Küche gehört ab und folgte ihm mit dem rest bwas wir zuletzt eingekauft hatten.Elijah war schon dabei alles einzupacken und was wir brauchten bereit zu legen, mein lächeln im gesicht war sanft und verliebt zugleich. Es war so schön ihn dabei zu zusehen wie er in der Küche rumlief und alles selbsrverständlich war. " Ich würde sagen ich helfe dir scheiden und dann schaue ich es mir später mit dir an denn so verlaufe ich mich wie du es sagst. Aber ich freue mich schon wenn wir hier alles zsuammen erkunden"s sagte ich und zuckte zusammen als er mich in die Seite Knuffte. Doch dann küsste er mich erneut und ich legte meine Hand in seinen Nacken und erwiedere den Kuss. Ich musste mich zusammen reißen denn ich fing an mich wieder in iihm zu verlieren und das konnte ich noch nicht zulassen denn sonst passiert genau das was ich nicht wollte.

Ich wusch mir meine Hände denn so anfangen zu Kochen wollte ich nicht und es war einfach besser. " Dann fange ich an die zwiebeln zu schneiden und so ja" sagte ich und nahm sie mir dann gleich und entferne die Schale und schneide sie dann so wie es gewunscht war. " Wie viele Zimmer sind hier eigendlich und gibt bes etwas wichtiges was ich wissen muss über das Haus ?" sehe ich fragend zu ihm rüber denn wer weiß vielleicht wohnt hier eine Katze die man nicht weg bekommt und einen in den Wahnsinn treiben kann . Es konnte ja alles sein oder nicht ?

@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#4

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 17.04.2018 16:00
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

Das Frauen in der heutigen Zeit auch fahren durfte, das wusste er und dagegen würde er sicher nichts sagen, Hayley fuhr auch wirklich gut. Er würde da sicher nichts sagen und würde sich auch sicher von Hayley hin und wieder durch die Gegend fahren lassen, warum auch nicht, dennoch würde Elijah es sich nicht nehmen lassen auch Hayley durch die Gegend zu fahren.
Das Anwesen hatte Elijah sich nicht ausgesucht, es war ihr Anwesen, in dem Anwesen in den seine Geschwister einst lebten, zusammen und glücklich, doch nun stand es leer und einiges ist schon ganz schön verwildert, vor allem der Garten hatte schon bessere Zeiten gesehen, doch ändern konnte er es nicht und so mussten sie einfach das besten aus diesem raus holen, doch mit Hayley würde das alles sicher in neuem Glanze erstrahlen.
"Der Garten ist schön und Groß nur muss da viel gemacht werden, ansonsten gibt es das Anwesen schon ewig und es ist schon immer im Besitz der Mikaelson, dennoch wird es dir gefallen.", sagte Elijah und war sich sicher das Hayley sich wohl fühlen würde, auch wenn sie zusammen lebten dort drin konnten sie sich immer aus dem Weg gehen, wann immer sie wollten, das war der Vorteil an diesem riesen Anwesen.
"Ja man will sie manchmal wirklich los werden, aber sollte es uns zu viel werden dann gehen wir einfach, Mystic Falls ist groß aber auch das Anwesen, mal schauen, vor erst scheinen wir wirklich alleine zu sein.", zuckte er dann mit den Schultern und fand das nun nicht weiter schlimm.

Der Wagen war wirklich voll und sie schleppten einiges rein, doch würde er den Rest nach her holen, zu erst würde er nun essen machen, denn darauf freute er sich und Wagen ausräumen würde ihnen schon nicht weg laufen. Hayley schien überrascht und erstaunt zu gleich. "Und was sagst du? Hast du es dir so vorgestellt oder bist du enttäuscht?", fragte er dann und lachte leicht auf.
In der Küche ging er dann direkt auf, er mochte es etwas herzustellen mit seinen eigenen Händen, es machte ihn Spaß etwas zu machen und einfach Mensch zu sein. "Ja das klingt gut.", meinte er, doch ehe sie das konnten, küssten sie sich lange. Dieser Kuss war etwas besonderes und wenn er sich nicht bremsen würde dann würden die Kleider schon fliegen, doch er besann sich und grinste dann nur leicht.

"Brauchst du erst etwas Blut?", fragte er dann und dachte an den Supermarkt zurück. Er holte einfach zwei Gläser und etwas Blut und kippte von der Konserve etwas rein. Er selber trank es meist so, es war ihn lieber, klar trank er es auch anders, aber zu der jetzigen Stimmung würde das so nun am besten sein.
"Mach das meine Schöne.", sagte er dann und begann das Fleisch zu braten welches sie essen wollte.
"Wie viele Zimmer? Lass mich kurz überlegen.", gestand er dann und dachte kurz darüber nach. "Es sind bestimmt um die 14 Zimmer wenn nicht nochmehr, wir können uns also zwei Zimmer aussuchen oder ein großes...", sagte er dann. Sie brauchten sich nichts vor machen, da war mehr und sie würden beide in einem Zimmer landen, doch das würde er nicht laut sagen, sie würden sicher heute Abend mehr wissen. "Nein sonst nichts, Nachts wenn es windig ist quietschen die Fensterläden sehr doll aber ich denke das dürfte dich nicht ängstigen.", sagte er dann. "Und morgen schauen wir uns Mystic Falls an, ich zeige dir den Grill, der Treffpunkt für jederman.", meinte er dann und sah sie an. "Oder du hast andere Wünsche wo du gerne hinmagst, Liebes.", sagte er dann und machte den Rest fertig.

@Hayley Marshall


nach oben springen

#5

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 17.04.2018 17:00
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Als ich dann höre das dies schon lange das Anwesen der Familie ist schaue ich für einen Moment erschrocken aus denn da kommt in den Kopf das ich schon einmal hier gewesen bin doch das nicht für lange aber die kurze Zeit hat mein ganzes Leben verändert. Ich konnte das nicht einfach so hinter mit lassen denn er musste es wissen. „ Jetzt wo ich drüber nachgedacht habe kenne ich das Anwesen aus der Zeit wo ihr in Mystik Falls gewohnt habt. Denn hier war ich schon einmal und hatte mit Klaus Sex. Ich kenne nur das eine Zimmer doch mehr nicht.“ jetzt schaue ich ihn an denn die Stimmung kaputt machen wollte ich jetzt nicht. Aber das wir es hatten wusste er denn woher sollte Hope den sonst kommen ? „ Echt einen großen Garten ?Den ich liebe es den Garten voller Blumen zu haben wo dann die ganzen Schmetterlinge fliegen und Abends die Glühwürmchen und so was weist du was ich meine?“ sah ich ihn aufgeregt an und freute mich wenn dann alles Blühen würde und man sich nach getaner Arbeit hinsetzt und alles anschaut und in der Hand einen Rotwein hätte aber jetzt würde ich sagen das Blut besser wäre.

„ Diese lange und große Treppe ist ein Atemberaubend schön. Vor allem kann man sie so schön zu Weihnachten schmücken und zu anderen Festlichkeiten. Wenn man mich lassen würde dann würde ich für jede Jahreszeit, Feiertagen und so weiter Dekoration da haben.“ schaue ich ihn an. „ Und wenn der Eingang schon so wunderschön ist wie sind dann wohl die ganzen anderen Räume.“ wollte ich eigentlich denken und doch hatte ich es laut gesagt . Der Kuss war wie im Bilderbuch und das beste war das ich ihm wieder so nahe war und ihn schmecken konnte , ihn fühlen. Nach einer weile löste ich mich und sah ihm in die Augen. „ Elijah ich muss nach dem Essen mit dir sprechen“ und das musste ich nun sagen denn länger als das Essen würde ich es nicht aufhalten können. Er musste wissen was ich für ihn empfinde . Mein Herz musste zu ihm sprechen.

„ Ja das klingt wirklich gut“ sagte ich und hatte es wieder für einen Moment verdrängt denn das hier war einfach schön. So sah ich ihm zu wie er aus der Konserve etwas in ein Glas Kippte und die andern um meinen Augen waren zu sehen und das weiße in meinen Augen wurde rot. In New Orleans versteckte ich mehr meine Vampir Seite und das sollte ich einfach nicht machen . Vielleicht einfach mal mehr Vampir sein und das genießen . So nahm ich das Glas und setze es an und trinke es ganz leer. „ Es ist gut und doch weiß ich das wir beide vielleicht einmal weiter von hier weg müssen um richtig zu trinken? Nicht bis zum Tod aber es ist lange her und ich weiß das ich mehr brauche aber nun reicht es für den Moment“ sage ich und mein Gesicht wird wieder ganz normal.
Als er dann am Braten war und meine Schöne sagte ging es runter wie Öl und ich lächelte beim schneiden und schnitt auch den Rest zusammen und machte dann den Salat als er mir sagte wie viele Zimmer es hier dann geben würde. „ Das sind wirklich sehr viele Zimmer und ich … ne wir...“ und da sah ich ihn an . ° er hatte wirklich wir gesagt und das es unsere Zimmer dann sein könnten° und konnte das lächeln nicht von mir lassen. „ Ein Zimmer mit Balkon wäre ganz schön und dann schauen wir was wir mit dem anderen machen okay?“ und hoffte das es okay sein würde.
Da musste ich lachen „ Nein das Ängstigt mich nicht und wenn doch dann komme ich zu dir. Aber es ist gut zu wissen das sonst nichts ist.
„ Wollen wir sonst morgen in den Baumarkt fahren und alles besorgen für den Garten und Material für das Haus? Farbe und so was?“ sehe ich ihm fragend an und wusch mir die Hände und stelle den Salat und alles weitere was wir brauchten dann auf den Tisch und sah ihn an wie er hinter dem Herd stand und am braten war . Als ich dann höre das dies schon lange das Anwesen der Familie ist schaue ich für einen Moment erschrocken aus denn da kommt in den Kopf das ich schon einmal hier gewesen bin doch das nicht für lange aber die kurze Zeit hat mein ganzes Leben verändert. Ich konnte das nicht einfach so hinter mit lassen denn er musste es wissen. „ Jetzt wo ich drüber nachgedacht habe kenne ich das Anwesen aus der Zeit wo ihr in Mystik Falls gewohnt habt. Denn hier war ich schon einmal und hatte mit Klaus Sex. Ich kenne nur das eine Zimmer doch mehr nicht.“ jetzt schaue ich ihn an denn die Stimmung kaputt machen wollte ich jetzt nicht. Aber das wir es hatten wusste er denn woher sollte Hope den sonst kommen ? „ Echt einen großen Garten ?Den ich liebe es den Garten voller Blumen zu haben wo dann die ganzen Schmetterlinge fliegen und Abends die Glühwürmchen und so was weist du was ich meine?“ sah ich ihn aufgeregt an und freute mich wenn dann alles Blühen würde und man sich nach getaner Arbeit hinsetzt und alles anschaut und in der Hand einen Rotwein hätte aber jetzt würde ich sagen das Blut besser wäre.

„ Diese lange und große Treppe ist ein Atemberaubend schön. Vor allem kann man sie so schön zu Weihnachten schmücken und zu anderen Festlichkeiten. Wenn man mich lassen würde dann würde ich für jede Jahreszeit, Feiertagen und so weiter Dekoration da haben.“ schaue ich ihn an. „ Und wenn der Eingang schon so wunderschön ist wie sind dann wohl die ganzen anderen Räume.“ wollte ich eigentlich denken und doch hatte ich es laut gesagt . Der Kuss war wie im Bilderbuch und das beste war das ich ihm wieder so nahe war und ihn schmecken konnte , ihn fühlen. Nach einer weile löste ich mich und sah ihm in die Augen. „ Elijah ich muss nach dem Essen mit dir sprechen“ und das musste ich nun sagen denn länger als das Essen würde ich es nicht aufhalten können. Er musste wissen was ich für ihn empfinde . Mein Herz musste zu ihm sprechen.

„ Ja das klingt wirklich gut“ sagte ich und hatte es wieder für einen Moment verdrängt denn das hier war einfach schön. So sah ich ihm zu wie er aus der Konserve etwas in ein Glas Kippte und die andern um meinen Augen waren zu sehen und das weiße in meinen Augen wurde rot. In New Orleans versteckte ich mehr meine Vampir Seite und das sollte ich einfach nicht machen . Vielleicht einfach mal mehr Vampir sein und das genießen . So nahm ich das Glas und setze es an und trinke es ganz leer. „ Es ist gut und doch weiß ich das wir beide vielleicht einmal weiter von hier weg müssen um richtig zu trinken? Nicht bis zum Tod aber es ist lange her und ich weiß das ich mehr brauche aber nun reicht es für den Moment“ sage ich und mein Gesicht wird wieder ganz normal.
Als er dann am Braten war und meine Schöne sagte ging es runter wie Öl und ich lächelte beim schneiden und schnitt auch den Rest zusammen und machte dann den Salat als er mir sagte wie viele Zimmer es hier dann geben würde. „ Das sind wirklich sehr viele Zimmer und ich … ne wir...“ und da sah ich ihn an . ° er hatte wirklich wir gesagt und das es unsere Zimmer dann sein könnten° und konnte das lächeln nicht von mir lassen. „ Ein Zimmer mit Balkon wäre ganz schön und dann schauen wir was wir mit dem anderen machen okay?“ und hoffte das es okay sein würde.
Da musste ich lachen „ Nein das Ängstigt mich nicht und wenn doch dann komme ich zu dir. Aber es ist gut zu wissen das sonst nichts ist.
„ Wollen wir sonst morgen in den Baumarkt fahren und alles besorgen für den Garten und Material für das Haus? Farbe und so was?“ sehe ich ihm fragend an und wusch mir die Hände und stelle den Salat und alles weitere was wir brauchten dann auf den Tisch und sah ihn an wie er hinter dem Herd stand und am braten war .

@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#6

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 17.04.2018 18:26
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

(Huch da hat wohl jemand den Text zweimal gepostet aber doppelt hält besser, was ;) )

Er sah zu ihr rüber und merkte das sie sich zu erinnern schien, natürlich ahnte er was es für Gedanken war, denn er wusste zu welcher Zeit Hope entstanden ist. "Das konnte ich mir denken, aber das ist nicht schlimm. Hayley das ist so aber das ändert nichts, es sei denn für dich sind die Erinnerungen zu groß, an diesen Ort.", meinte er dann und blickte sie fragend an. Natürlich würde er verstehen, wenn dieser Ort sie an zu vieles erinnern würde, wer würde da nicht den Rückzug wollen? Elijah wusste es nicht, er wusste nicht wie er reagieren würde.
"Ja ein riesen großer Garten.", nickte er dann leicht und lächelte wieder dabei. "Wenn du magst gestalten wir den Garten nach deinen Vorstellungen, du kannst deiner Fanatsie freien lauf lassen und ich helfe dir gerne.", meinte er dann und würde ihr da wirklich gerne helfen, sich mit ihr ein schönes Heim schaffen, das wünschte er sich wirklich sehr. "Abends dann in diesen sitzen, das ist sicherlich schön.", meinte er dann und konnte sich nichts schöneres vorstellen, als genau das.

"Ja das kann man und man kann so viel anderes in diesem Haus machen und jetzt wo du hier lebst kannst du dich ausleben ohne das irgendwer irgendwas sagen würde.", meinte er dann und gab ihr einfach noch einen Kuss auf die Wange. Er mochte es auch wenn ein Haus wohnlich war, vor allem wenn es solch ein großes Anwesen war. "Die Zimmer sind alle sehr hell und haben fast alle eine wunderschöne Aussicht, es wird dir gefallen.", meinte er dann und war sich sicher das Hayley sich in die Zimmer verlieben würde.
"Okay das können wir gerne machen, im Garten, dort gibt es eine Bank und einen kleinen Teich, er wird dir gefallen.", da war er sich ziemlich sicher so sehr wie sie über Garten und die Natur schwärmte, er würde ihr auch den Garten alleine schön machen, wenn diese Frau strahlte, dann strahlte auch er, dann war er auch glücklich das war einfach so.

Er sah sie an und nickte. "Ja das können wir machen nur eben nicht hier, ich möchte kein Aufsehen in Mystic Falls erregen aber ja das wäre wohl richtig. Ich trinke so viel das es reicht, aber so richtig satt war ich lange nicht mehr, wobei ich mich lange kontrollieren kann.", sagte Elijah. Es hatte lange gedauert das er das wirklich so gut kontrollieren konnte und lange ohne Blut auskam, nur wurde er ungemütlich wenn er zu lange auf Blut verzichten musste.
"Dann ist mein Zimmer genau das richtige. Es ist groß, ein Bad grenzt daran mit Wanne, ein Balkon hat es, welcher zum Garten hinaus geht und das Zimmer nebenan machen wir für Hope fertig und trotzdem kannst du dir noch ein eigenes Zimmer machen.", sagte er dann und würde ihr sicher nicht die privatsphäre nehmen. "Ja lass uns morgen dorthin fahren und alles besorgen und dann können wir mit den Garten und den Haus anfangen.", nickte er dann und lächelte sie warm und herzlich an. "So dann können wir den Tisch decken und dann auch essen und dann bin ich gespannt was du mir erzählen willst, ich muss dir nach auch noch was sagen.", sagte er. Es gab kein zurück und Elijah würde seine Gefühle preis geben so viel stand wohl fest. Er konnte nicht ewig vor seinen Gefühlen weg rennen so viel stand wohl fest und das wusste er auch selber.

@Hayley Marshall


nach oben springen

#7

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 17.04.2018 20:23
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Ich sah zu ihm rüber und als er mir so antwortet fällt mir doch ein Stein vom Herzen , er hätte ja auch ganz anders Antworten können und doch hatte er es nicht gemacht. „ Nein die Erinnerungen sind nicht zu groß . Ich werde mir neue mit dir zusammen schaffen und diese Vorstellung ist das beste finde ich“ und man merkte es mir in der Stimme schon an das es mir leichter viel zu Sprechen. Ich hatte Elijah schon vor ein paar Wochen ziehen lassen und mir ging es total beschissen dabei und genau darum würde ich nicht wieder gehen . Nur dann wenn er mich nicht mehr haben wollte oder wie solch einen streit hatten das nichts mehr helfen würde dann würde ich gehen , dabei würde ich dann auch meine Menschlichkeit abstellen denn wieso sollte ich diese dann noch behalten ?
Mein grinsen wurde immer breiter als er das sagte und dabei wurde mir immer klarer das er mir die Welt zu Füßen legen würde wenn er es könnte. Genau das selbe würde und werde ich ihm aber auch geben denn so viel Potenzial wie er hatte musste man fördern. Anderen das Klavier spielen bei zu bringen wäre nur eins der Dinge die ihm sehr viel Spaß machen würden. „ Oh da habe ich schon so viele Dinge im Kopf die man machen kann und die man Umsetzten kann . Das wird so viel Spaß machen mich da austoben zu können“ sagte ich mit viel Freude in der Stimme .

„Es gibt auch so viele Themen die man in den Zimmern machen kann. Aber wir müssen uns über ein einige werden ob es Modern werden soll oder dann doch mehr ins Barock gehen soll vor allem im Wohnzimmer und Küche und so . Das sind genau die Zimmer wo die anderen wenn sie kommen auch aufhalten werden und so ein Mittelmaß zu haben wird da schon besser sein finde ich. Aber eins habe ich schon. Ich möchte ein großes Zimmer unten haben was ich alleine einrichten werde ohne das du dabei hilft denn das wird eine Überraschung für dich werden“ sagte ich und sah ihn ernst an.
„ Den Platz den du da grade erklärst ist wirklich gut glaube ich. Den es wird wichtig sein und du musst mir da ganz genau zuhören.“ so wie er erzählte war das wohl einer der Plätze die ihm am meisten gefielen.

„ Ne hier finde ich das auch etwas unangenehm denn wir wollen hier etwas aufbauen und dann die Menschen als Blutbeutel zu nehmen ist dann nicht so gut. Aber so haben wir die Möglichkeit einen kleinen Urlaub zu machen und uns dabei wirklich satt zu trinken denn das habe ich so lange nicht gemacht. Ich habe immer nur auf meine Wolf Seite gehört und das Vampir da sein nie ganz gelebt und da hatte ich halt hin und wieder wirklichen Hunger und das muss ich anfangen zu kontrollieren und seit sehr sehr sehr langer Zeit mal wieder warmes Blut nehmen“ sagte ich und ich glaube er wusste wie ich das meinte.
„ Das klingt wirklich ganz gut und wenn Hope das haben will kann sie das sehr gerne benutzen und wenn sie Oben eins haben möchte dann ist das auch Okay . Und ich nehme glaube ich ein Zimmer wo ich schreiben kann oder so was halt ein Hobbyzimmer. Aber nur vielleicht das muss ich dann noch schauen. „ Okay mache ich“ und holte Teller, Besteck und Gläser und auch ein paar Kerzen durften nicht fehlen dabei. Und so war der Tisch schnell gedeckt und wir konnten dabei Essen. „ Oh du willst mir auch was sagen ?“ sah ich ihn an und war nun auch gespannt . „ Nun hast du mich neugierig gemacht .“ sagte ich.
Sie würden viel Geld morgen im Baumarkt und so lassen denn einiges musste gemacht werden und doch machten wir es lieber selber denn wieso sollten wir die Menschen ausnutzen und wenn wir sie brauchten dann würden wir diese auch ganz normal bezahlen wie es sich gehört. „Ich wünsche dir einen guten Appetit“ sagte ich und hatte mich ihm gegenüber gesetzt .


@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#8

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 18.04.2018 11:52
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

Warum sollte Elijah das als schlimm sehen? Dazu hatte er nun wirklich kein Grund, es war nun einmal passiert und es war eben ein Teil ihrer Vergangenheit mit der Leben konnte, er hatte immerhin auch eine Vergangenheit mit der sie Leben musste und sie tat es auch, sie kannte auch Elijah seine dunkelsten Seiten, sie wusste wie er mal war, sie wusste das er einst Menschen getötet hatte und das nicht gerade sehr freundlich und dennoch blieb sie bei ihm und kam damit klar, wie unfair wäre es denn wenn er ihr da nun einen Vorwurf machen würde. Das zwischen Klaus und ihr keine Gefühle war, das merkte er und wusste es auch, Hope verband sie und sie kamen gut mit einander aus, aber sonst war da nicht mehr.
Elijah wüsste auch nicht wie er damit umgehen sollte wenn Hayley weg wäre und sie sich nicht mehr sehen würden, wahrscheinlich würde er auch seine Menschlichkeit abstellen aber da war noch seine Familie die er da nicht einfach im Stich lassen konnte, leicht war das alles nicht, aber was sollte er auch tun, doch darüber dachte er nicht weiter nach, denn das spielte gerade keine Rolle. Sie sind im Hier und Jetzt und warum jetzt alles schlecht denken, das brachte nichts und würde irgendwie alles ausbremsen, also einfach genießen und Leben.
"Ja das wird wirklich ein Spaß.", sagte er und würde da wirklich alles versuchen damit sie glücklich sein würde. Die Welt zu Füßen legen das würde Elijah wahrscheinlich auch, sie wünschte sich einen schönen Garten und genau diesen soll sie bekommen.

"Ja da hast du recht, ich denke im Wohnzimmer und Küche sollten wir ein mittelding finden, modern aber auch etwas altmodisches, ich kenne meinen Bruder und er wird es nicht gut finden wenn alles modern ist.", lächelte er dann.
Er hob leicht eine Braue und nickte dann auch leicht. "Okay eine Überraschung? Ich werde selten überrascht und nun machst du mich neugierig, aber gut ich lasse dich machen und werde dann in der Zeit den Garten verschönern.", zwinkerte er dann.
"Hayley, ich höre dir immer genau zu aber da werde ich dann noch besser zuhören, das verspreche ich dir.", sagte er und sie wusste das sie sich auf das Versprechen von Elijah verlassen kann.

"Okay dann machen wir das, gemeinsam ein Urlaub, du kannst dir den Ort aussuchen.", sagte er dann. Elijah hatte viele Orte gesehen und es gab auch wirklich viele schöne Orte wie er eben fand, doch vielleicht gab es etwas was Hayley gerne sehen würde und diesen Wunsch würde der Vampir ihr nachkommen. "Ich verstehe das und ich muss echt sagen ich bin Stolz auf dich das du das alles so geschafft hast, es gibt andere die damit nie klar kommen und du kannst dich wirklich sehr gut kontrollieren, das finde ich gut.", meinte er dann und schenkte ihr ein aufrichtiges und glücklich Lächeln, denn da war er wirklich sehr Stolz auf Hayley.
"Hope kann ein Zimmer nehmen welches sie gerne möchte und du kannst dir einen Hobbyraum machen, Niklaus hat auch seine Kunstgallerie und ich habe mein Zimmer wo all meine Bücher stehen und wo ich mich hin zurück ziehe um in mein Tagebuch zu schreiben, du bist nun hier zu Hause und du kannst dich einrichten und Leben wie du das gerne möchtest.", sagte Elijah und gab ihr einen Kuss auf die Stirn.
Der Tisch war gedeckt, sogar ein paar Kerzen fanden einen Platz und das gefiel Elijah gut, er mochte auch diesen Hauch romantik und wahrscheinlich würde er auch Hayley romantisch verführen.
"Ja ich möchte auch was sagen aber damit warten wir bis wir dann fertig sind und draußen sind okay?", sagte er dann und schenkte ihr wieder eines seiner Lächeln. "Ich freue mich sehr auf die Shoppingtour morgen und auch das alles zu machen das wird ein Spaß und du bekommst mich mal in anderen Sachen zu sehen wie jetzt, ich werde sicher nicht zum malern meine Anzüg versauen.", grinste er. Ein seltener Anblick von Elijah doch gab es diesen auch.
"Das Essen schmeckt gut, wir sind ein gutes Team in der Küche.", schmunzelte er dann und genoss das Essen. Auch wenn Essen nicht wirklich notwendig für Vampire war, so schmeckte es ihn gut und er genoss es, etwas menschliches im Leben zu erleben, denn oft vergasen sie, das sie einmal Mensch waren. "Ich freue mich wirklich sehr das du wieder hier bist und nun mit mir zusammen in diesen Anwesen sitzt, alleine in dem großen Ding, da würde einen wirklich die Decke auf den Kopf fallen.", seufzte er dann.

@Hayley Marshall


nach oben springen

#9

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 18.04.2018 14:11
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Die Vergangenheit konnte man nicht ändern das war ganz klar und genau aus diesem Grund konnte man einem das nicht Übel nehmen. Elijah hatte vor mir auch schon seine Freundinin gehabt so wie ich Freunde gehabt hatte und genau diese Dinge machten einen doch zu dem was wir jetzt waren oder nicht? Und doch war ich mir unsicher denn es war sein Bruder und es war in diesem Haus passiert da musste ich mir hat sicher sein das es ihm nicht aus macht. Da ich mir dann aber sicher war da alles okay ist beließ ich es dabei und sagte nichts weiter darüber.

„ Vielleicht eine Küche im Landhausstil , es ist rustikal und doch etwas Modern dank den Elektrogeräten . Und dann würde ich das Wohnzimmer und Esszimmer auch im Landhausstile halten denn so gehört alles zusammen und die restlichen Zimmer kommen dann nach und nach. Vor allem die Zimmer die sie dann Beziehen werden soll jeder so machen wie er es gerne will. Jeder soll sich darin wohlfühlen und soll nicht gezwungen sein das zu nehmen was ich oder du schön finden“ sagte ich und da wurde mir klar das ich wohl Innenarchitektin werden sollte denn da könnte ich die ganze Zeit drüber sprechen und mir fällt so viel ein was man machen kann und das Dekorieren erst. „ Ja ich habe da eine Überraschung für dich und da werde ich wohl ein paar Stunden beschäftigt sein bis es fertig ist. Aber ich gehe ganz stark davon aus das es dir gefallen wird“ lächle ich und sehe wie seine Neugier in im wägst und das war schön zu sehen.
„ Das weiß ich doch und nun sage ich lieber nichts mehr den sonst sage ich das gleich noch und das wollte ich eigentlich nicht.

„Ich würde sagen das Italien schon sein soll und vor allem Venedig soll schön sein. Da kann man so viel sehen und erleben und der Wein soll auch gut sein und das Essen erst. So können wir noch mehr Rezepte sammeln und nach Kochen denn die alten Frauen da sollen besser Kochen können als so mancher Chefkoch“ erzählte ich. Das ich aussuchen konnte hatte ich mir gedacht denn so viele Städte und Länder hatte Elijah schon besucht und gesehen das es ihm wohl egal war wohin wir gehen. Er fing dann an mir zu schmeicheln und auf einer gewissen Art und weiße hatte er recht gehabt . Viele Vampire hatte ich gesehen die es nicht so geschafft hatten mit dem Kontrollieren und viele Hybriden auch nicht.
„ Ich danke dir das du mir so viele Freiheiten gibst und mich machen lässt und auch das Hope das darf.“ bedanke ich mich bei ihm und schließe die Augen bei dem Kuss den ich bekomme.
Der Tisch war gedeckt und alles hatte seinen Platz gefunden und so wie es aussah war es wirklich Romantisch, das sollten sie öfters machen.
„ Das wird dann wirklich etwas neues für mich werden denn bis lang habe ich nur im Anzug gesehen . Ich bin sehr gespannt wie dir eine Jeans Hose stehen wird. Das wird so aufregend werden.“ und stelle es mir Bildlich vor wie er in anderen Sachen wohl Aussehen wird.


Wir fingen an zu Essen und ich fand es wirklich sehr gelungen. „ Du hast recht es schmeckt echt gut . Das müssen wir wirklich öfters machen denn es hat Spaß gemacht alles einzukaufen und fertig zu machen denn wie oft hatten wir da sonst gemacht ? Nie würde ich sagen“ sagte ich und nehme noch einen bissen. „ Ich danke dir das ich hier sein darf und ja mir würde die Decke dann auch auf den Kopf fallen bei dem riesigen Anwesen“ sprach ich. Und ich hoffte das es Rebekah gut gehen würde denn lange hatte ich nichts mehr von ihr gehört und war gespannt wann ich sie dann wiedersehen würde.
@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#10

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 18.04.2018 18:51
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

Elijah hatte mit all dem abgeschlossen, für ihn war das nun alles geklärt und alles in Ordnung. Sie hatten beide ihre Vergangenheit und damit mussten sie beiden Leben und entweder man kam damit klar oder eben nicht.
Klar es war mit Klaus und jeder andere würde das für nicht gut heißen, doch Elijah nahm das nun so hin und für ihn war das okay, er liebte Hayley und er wusste auch das Hayley was für ihn übrig hatte sonst würden sie nicht hier gemeinsam sein und dann würde da nicht immer diese Spannung sein. Diese unglaublich schöne Spannung die er nicht mehr missen wollte.

"Das klingt wirklich gut.", meinte er dann und lächelte. Diesen Stil fand er wirklich gut und konnte da wirklich mit gehen. Hayley sollte Innenarchitekten werden, der Gedanke war wirklich nicht schlecht, sie würde Spaß daran haben, andere Menschen glücklich machen und sie konnte ihr Hobby ausleben warum nicht, das wäre etwas menschliches was sie tun würde.
"Ich bin wirklich gespannt was es ist und du machst mich wirklich sehr neugierig.", sagte er dann und blickte sie fragend und abwartend an. "Aber ich merke du lässt dich nicht breitreden, also werde ich wohl abwarten müssen.", nickte er dann und würde sich in Geduld üben. Elijah konnte wirklich geduldig sein, Jahrelang musste er auf Dinge warten dann würde er auch auf das warten können.

"Dann wird es Italien, sehr gerne. Wo immer du hin willst wir fahren dahin und ja Iatlien ist wirklich so schön wie du es dir vorstellst, sag bescheid wenn du los willst, ich bin wann immer du willst bereit.", sagte er dann und schenkte ihr ein Lächeln. Ideen konnten sie sich sicher viele holen und das würde er auch machen, italienisch kochen war wirklich gut.
Sie war wirklich stark, einer der stärksten Wesen die er je gesehen hatte, oft verloren sie alle die Kontrolle und das nach vielen Jahren noch immer, Hayley konnte das recht schnell kontrollieren und das war wirklich viel Wert.
"Dafür musst du nicht danken. Das ist nun dein zu Hause und du gehörst zu Familie, also ist das doch alles selbstverständlich, Hayley.", meinte er und strich ihr durch das Haar. "Tja dann freue ich mich auf die Reaktion und bin gespannt ob du mich dann immer noch magst so ganz ohne Anzug und dem ganzen.", meinte er dann und lächelte dann und zwinkerte ihr zu.

"Ja und zusammen schmeckt es immer besser und es macht mehr Spaß und Hayley mit dir habe ich eine menge Spaß und dafür will ich dir danken.", sagte er dann und schenkte ihr ein aufrichtiges Lächeln.
"Und Hayley auch dafür musst du mir nicht danken, was wäre ich für ein Freund wenn ich dich da hätte sitzen lassen, hm?", fragte er. Was Rebekah machte darüber machte er sich auch seine Gedanken, er hoffte einfach nur seiner Schwester ging es gut und sie würde irgendwann einmal glücklich werden, alles andere spielte für ihn keine Rolle. Nur das es ihr gut ging.

@Hayley Marshall


nach oben springen

#11

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 19.04.2018 10:55
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Da ich ja genug Zeit hatte konnte ich ja ein Fernstudium machen und dann wäre ich Innenarchitektin und könnte das machen was ich hier schon tat . ° Ich habe die Zeit und kann damit meine Menschlichkeit nicht verlieren denn ich habe mit ihnen zu tun° sagte ich zu mir selber und wusste das ich mir da mal Gedanken drum machen sollte wenn ich für mich alleine war denn alles jetzt auf einmal entscheiden wollte ich nicht und es wäre auch nicht gut. Wir hatten erst mal das Projekt Anwesen und wenn das alles vorbei war kann man das nächste angehen. „ Da wirst du mich diesmal nicht überreden können das du vorher raus bekommst was ich da mache.“ lächle ich und war davon überzeugt das ich nicht verraten werde. Ich hatte alles im Kopf und musste es nur noch besorgen und fertig machen , und ich ging davon aus das alles gut klappen wird .

Als ich gesagt hatte wo ich hin will lege ich den Kopf etwas schief bei seiner Antwort und höre ihm ganz verträumt zu. Mir wurde immer und immer mehr bestätigt das er der richtige für mich sein würde nein es war und niemand anders konnte es kaputt machen. „ Elijah aber wenn du da nicht hin willst dann sagst du es mir ja ? Denn ich will nicht mit dir wo sein wo du keine Lust hast oder es dort nicht magst.“ und das war mein erst. Ich könnte mir auch ne Weltreise wünschen und er würde sie mit mir machen doch alles nur das machen was ich will ? Es gab auch noch Sachen die er machen wollte und das würde ich auch sehr gerne machen denn ich war doch nicht alleine in dieser Beziehung oder ?
„Es ist aber nicht selbstverständlich das ich hier sein darf und alles andere mit euch Teilen darf. Wenn es Hope nicht geben würde dann wäre ich ,so glaube ich, nicht wirklich hier . Aber sie ist hier und da bin ich froh drüber. Also ich finde das Danke ganz angebracht ist“ sagte ich. Als seine Finger durch meine haare gleiten schaue ich in seine Augen hinein und verliere mich wieder einen Moment darin. „ Ich werde dir meine Reaktion dann schon zeigen wenn du deine Sachen an hast denn so wirklich kann ich es mir noch nicht vorstellen aber ich freue mich drauf das ich das sehen darf“.

Ich stecke das letzte Stück Fleisch in meinen Mund und höre ihm zu und antworte dann als ich meinen Mund leer habe : „ Mir geht es genauso wenn ich mit dir zusammen bin habe ich auch sehr viel Spaß“ . „ naja du hättest mich nicht wirklich sitzen gelassen ich habe ja ein Hotelz......“ und höre auf zu sprechen. ° Ich habe ja noch mein Hotelzimmer° und lege meine Hände für einen Moment auf meine Lippen. „ ich morgen noch zum Hotel und den Rest meiner Sachen holen denn ich habe dort ja noch das Zimmer. Und da stehen noch ein paar Kleinigkeiten die ich morgen holen muss“ sprach ich meinen Satz dann zu Ende.
Mein Teller war leer gewesen und ich sah zu Elijah rüber und wusste das es gleich soweit sein würde das wir nach draußen gehen und dort dann reden wollten und ja ich wurde immer nervösere auch wenn ich es nicht bräuchte musste es so sein.

@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#12

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 19.04.2018 12:29
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

Es wäre sicher eine gute Option für Hayley und auch da würde Elijah sie unterstützen. Elijah würde sie bei allem unterstützen, es war ihn wichtig das sie glücklich war und das sie das tat was sie auch wirklich machen will.
Doch dafür hatte sie noch Zeit, denn sie hatten nun wirklich erst einmal andere Projekte. Er verzog sein Gesicht zu einen Schmollmund und seufzte leise. "Okay dann Gedulde ich mich, ich werde ja kein Jahrzehnt warten müssen, oder?", fragte er dann und lachte dabei leicht auf. Elijah würde sich einfach überraschen lassen und er freute sich auch einfach darauf, denn es kam selten vor das er überrascht wird.

Elijah würde überall hin gehen mit ihr, wo immer sie eben hin wollte. Es gab einfach so viele schöne Städte wo er mit ihr noch hinwollte und wo er selber noch nicht war. "Hayley? Italien ist wunderschön und da würde ich liebend gerne nochmal hin, also mach dir um mir keine Gedanken. Ich selber war noch nie in Australien da würde ich auch gerne nochmal hin oder nach Asien. Da war ich zwar schon aber Japan noch nicht und da würde ich auch gerne hin, du siehst also wir haben noch viele Orte wo wir hin können und eben an die Orte wohin du willst.", sagte er dann.
Da würden sie sicher viel machen, immerhin hatten sie ewig Zeit. Hayley musste sich da also keine Sorgen machen, sie würden zusammen die Beziehung führen, denn niemand von den beiden war egoistisch.
"Da hast du recht und man kann nun auch darüber nach denken was wäre wenn, aber es ist nun alles so wie es ist und so wie es ist so ist es wunderschön.", sagte er dann und lächelte. "Und ich bin glücklich das es so ist wie es ist.", sagte er dann. "Mach dir also darum bitte keinen Kopf."., sagte er dann und schenkte ihr ein ehrliches Lächeln.
"Oh man schon traurig wenn du mich noch nie so gesehen hast.", lachte er dann auf und strich sich durch sein Haar. "Mal schauen ob ich das auf der Schnelle überhaupt finde.", meinte er nachdenklich und würde da nach her schauen.

Auch Elijah nahm seinen letzten Happen und trank seinen letzten Schluck Wein aus als er sich dann zurücklehnte. "Okay, ganz ruhig, dann fahren wir da morgen hin, bestellen das Zimmer ab und holen die restlichen Sachen, das liegt ja auf den Weg morgen.", meinte er dann und lächelte dabei leicht.
Er begann dann alles abzuräumen und in den Geschirrspüler zu räumen. Als die Küche wieder in Ordnung war sah er Hayley an. "So erst Haus zeigen, zumindest mein Zimmer was wir zu unseren umgestalten oder willst du erst raus und reden?", fragte er dann und lehnte an der Arbeitsfläche.
Seine Worte hatte er nicht sortiert was er sagen wollte, zu erst wollte er wissen was sie sagen wollte, würde er anfangen alles zu sortieren dann würde er sich verrückt machen und am Ende gar kein Wort raus bekommen also würde er nach her einfach sein Herz sprechen lassen.

@Hayley Marshall


nach oben springen

#13

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 19.04.2018 12:54
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Doch da musste sie lachen „ Nein solange wird es nicht dauern. Ich gehe von einem Tag aus vielleicht auch weniger aber auch nicht länger da bin ich mir ganz sicher“ oh man ich wusste selber nicht das ich es so spannend machen konnte. Und ich würde wenn ich er wäre wirklich nervös sein und immer wieder fragen wann es fertig sein würde doch so war Elijah ja nicht. Ich klatsche dabei in die Hände und Wippe auf und ab und freue mich schon das anfangen zu können. „ Oh das wird so viel Spaß machen“ sagte ich leise und wusste das er es hören konnte und musste dabei schmunzeln.

Und wieder machte ich mir selber zu viele Gedanken darüber das es nur um mich geht aber so wurde ich hellhörig und musste lächeln. „ Da war ich auch noch nie und nach Japan müssen wir fahren wenn die Kirschblüten in voller Pracht sind denn dann da durch den rosa Traum mit die zulaufen wird einfach Fabelhaft werden. So viele Bilder habe ich gesehen und möchte da auch mal hin . Sie haben da ganze Parks mit den Kirschbäumen und wenn der Wind leicht weht fallen Blätter ab und es sieht aus wie Schnee.“ fing ich an zu schwärmen. Doch holte ich mich selber ins hier und jetzt wieder zurück und schaue ihn verlegen an. Ich wollte dazu was sagen doch das würde ich später machen denn da hatte ich wieder etwas mehr was ich sagen konnte. „ Okay dann freue ich mich sehr mit dir dahin zu fahren und alles anzuschauen“ sagte ich.
Er hatte recht als er sagte ich solle mir keine Gedanken und ich nicke dabei. Doch dann musste ich schmunzeln. „ Nein habe ich noch nicht und ich freue mich drauf wenn ich es zu sehen bekomme. Und du musst es ja nicht sofort suchen . Später würde ich gerne auf alle fälle noch Duschen gehen bevor ich ins Bett gehe denn die Dusche habe ich wirklich sehr sehr nötig“ sprach ich zu ihm. Ich war den ganzen weg durchgefahren mit dem Auto und auch noch hier in Mystic Fall war ich unterwegs gewesen und da musste ich das einfach machen.

„ Ich hatte das ganz vergessen das ich das ich das Zimmer noch hatte“ und musste dann lachen denn sonst war ich eigentlich nicht so gewesen aber nun hatte ich es ganz aus meinem Kopf geschmissen.
„ Das ist gut dann habe ich das nicht mehr an der Backe und morgen früh rufe ich dann die Maklerin an das ich die Besichtigungen nicht mehr brauche“ lächle ich zu ihm.
Als wir beide fertig waren half ich mit alles wieder so herzurichten wie es war denn auch ich hatte mitgeholfen und mitgegessen also war es das mindeste das ich auch was tat.
„ Ich würde erst nach Draußen gehen und dann später dein Zimmer anschauen“ sagte ich denn was wäre wenn es nicht so läuft wie erwartet ? So hätte ich das Zimmer nicht gesehen was wir schon in Gedanken zusammen bezogen hatten. Und ich musste es endlich loswerden denn mein Herz wollte sprechen .

@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#14

RE: Küche

in • Mikaelson Anwesen 19.04.2018 13:19
von Elijah Mikaelson (gelöscht)
avatar

Elijah schmunzelte dann. "Na das beruhigt mich sehr wenn es nicht so lange dauert, denn zu lange wäre auch nicht schön.", lächelte er dann. Er war wirklich gespannt und bisher war alles immer toll was Hayley plante. Sie hatte schon immer gute Ideen, deswegen war er wirklich gespannt.
"Na das glaube ich dir, ich merke schon das bereitet dir mega freude, na wenigstens ist das Anwesen so groß dann kannst du dich austoben, du kannst ja auch die Zimmer der anderen dekorieren sie werden sich sicher freuen.", zwinkerte er dann.

Er lauschte dann ihren Worten und von Japan schien sie wirklich angetan zu sein, das er damit so ins schwarze traf hätte er nicht gedacht und so hätten sie ein Land was sie beide neu entdecken würden. "Ja ich merke schon Japan ist eine gute Idee, ich freue mich sehr darauf und ja das ist wirklich schön also was darf dann nicht fehlen? Die Kamera.", zwinkerte er dann. Der Anblick der Kirschblüten war wirklich immer schön und Elijah stellte sich das auch schön vor, er war gespannt und das würde sicher ein schönes Erlebnis werden. "Ich freue mich wenn wir diese Reise antreten aber zu erst Itlainen.", zwinkerte er dann.
Am Geld mangelte es Elijah aufjedenfall nicht und das wusste Hayley auch, darum mussten sie sich also nie sorgen machen. Ihn gefiel es die Leidenschaft in dieser Frau zu sehen, es brachte ihn zum Lächeln und das war ein Grund mehr warum er sein Herz an diesen Frau verloren hat.
"Naja ich will auch nicht auf den letzten Drücker suchen, aber mal sehen, morgen will ich etwas auspacken und vielleicht finde ich da was.", zuckte er die Schultern und lächelte dann wieder. Er freute sich einfach nicht alleine hier zu sein und das Hayley nachkam das bedeutet ihn wirklich viel.

"Das ist ja nicht schlimm, wir kümmern uns morgen darum, es gibt schlimmeres.", meinte er dann und lächelte sie sanft an. "Ja die solltest du auch absagen, nicht das die arme sich mühe gibt und dir was zeigt und das umsonst ist oder aber du findest was besseres und gehst dann.", sagte Elijah und das war ein Gedanke der ihn nicht gefiel, weswegen er diesen Gedanken verwarf.
"Okay dann erst raus.", nickte er dann. Er half Hayley in ihre Jacke, da es draußen schon etwas frischer war. "Der Garten wird dir gefallen.", sagte er dann nochmal und ging mit ihr raus. Die frische Luft tat wirklich gut, es schaffte ihn einen freien Kopf, dennoch war er nervös und sein Herz raste förmlich vor Aufregung. So muss sich ein Teenager fühlen der frisch verliebt war. Er steuerte den Teich an, wo ein kleiner Springbrunnen drin war und eine Bank stand da auch, Trauerweiden schirmten den Ort ab und machten ihn zu einen besonderen Ort.


--> Garten

@Hayley Marshall


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alexander Shaw
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 91 Gäste und 22 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 482 Themen und 9544 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
August Williams, Delilah Jael Santos, Giorgia DiLaurentis, Jace Walker, Narek J. Santos, Rylan Machtolf

Besucherrekord: 31 Benutzer (16.03.2018 19:15).

disconnected mystic talk Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor