GESUCHTE SERIENCHARAKTERE: «VAMPIRE DIARIES» Bonnie Bennett • Matt Donovan • Lorenzo St. John • Elijah & Kol Mikaelson «Teen Wolf» Derek, Peter & Cora Hale • Scott McCall • Ethan & Aiden Steiner • Liam Dunbar • Lydia Martin • Isaac Lahey • Hayden Romero • Jordan Parrish • Kira Yukimura & Braeden «SUPERNATURAL» Sam Winchester • Crowley • Castiel uvm.! FREECHARAKTERE sind bei uns ebenso herzlich eingeladen :D
"Dear Bonnie... your´e missing" [~Bonnie Bennet~] /Von Elena und Damon


“Willkommen bei uns! Das »Habits Of The Dark« ist ein Crossover Forum, welches sich aus den Serien Vampire Diaries, Teen Wolf und Supernatural zusammensetzt. Die Basis für dieses RPG-Forum bildet die Serie Vampire Diaries, weswegen sich alle anderen Wesen an dieses Universum anpassen. Wir spielen nach dem Prinzip der Ortstrennung und haben die Altersbeschränkung FSK18. Geschrieben wird bei uns im Romanstil. » Wir starten ein Jahr nach dem Ende von Staffel 8 in VD«, was bedeutet, dass Vieles unserer eigenen Feder entstammt. Bei uns sind nicht nur Seriencharaktere aus VD, TW und SPN erwünscht und sehr gerne gesehen, sondern auch jegliche Freecharaktere. Bitte beachtet jedoch, dass Charaktere, welche der Serie zu Grunde liegen, auch getreu gespielt werden sollen! Charaktere, die in der Serie bereits gestorben sind, können mit einer guten Story wieder unter die Lebenden geholt werden. Zusätzlich dürfen TO-Charaktere nur unter bestimmten Voraussetzungen bei uns gespielt werden. Zum einen befinden diese sich - storymäßig - bei dem Ende von Staffel 3. Danach sind weitere 3 Jahre vergangen bis sie langsam in Mystic Falls eingetrudelt sind, welche natürlich vom entsprechenden Charakter gefüllt werden müssen. Außerdem braucht jeder TO-Charakter einen triftigen Grund für sein Erscheinen in MF, da es sich hierbei um ein TVD basiertes Forum handelt.
"Ein Jahr ist vergangen seit das Schicksal einmal wieder unsere geliebte Stadt • Mystic Falls • heimgesucht hatte. Eine tiefe Finsternis hatte sich über unser aller Leben nieder gelassen, nichts Ungewöhnliches, doch dieses Mal forderte diese weitaus mehr Leben und wir zahlten einen hohen Preis, um heute hier zu stehen. »Im Augenblick ist es ruhig, ist das nur die Ruhe vor dem Sturm? Oder schleicht sich bereits in diesen Moment etwas unter die Bewohner um sie an Tag X eiskalt zu überraschen?« Zusätzlich wurde ein neues Rudel in den dichten Wäldern gesichtet, welches sogar eine Banshee im Schlepptau hatte. Und was zum Teufel verschlägt die berühmten Winchesterbrüder in unsere Stadt? Finde es selbst heraus und werde ein Teil dieser Geschichte!

Tyler LockwoodTyler Lockwood
Caroline SalvatoreCaroline Salvatore
Malachai ParkerMalachai Parker
RachmielRachmiel

Die fünf Kasperköppe; Tyler, Caroline, Malachai & Ray kümmern sich darum, dass hier alles mit rechten Dingen vor sich geht. Zumindest meistens. Wenn du irgendein Anliegen hast, wende dich bitte an sie.

“Es ist nicht wichtig, wohin du im Leben gehst... was du machst... oder was du hast... Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast. ➔





#1

"Dear Bonnie... your´e missing" [~Bonnie Bennet~] /Von Elena und Damon

in • I could be the sin in your bed {Female} 15.07.2018 15:35
von Damon Salvatore | 263 Beiträge
avatar
Wesen » Vampir
Eisenkraut? Nope, bitte nicht!
Ernährung » Menschenblut
Playstatus Im Hp mit Joanne (Mystic grill) /Event Maskenball (Elena )/Np Gegenwart (Stefan,Caroline, Elena)



❝ BAD THINGS DO HAPPEN; HOW I RESPOND TO THEM DEFINES MY CHARACTER AND THE QUALITY OF MY LIFE. I CAN CHOOSE TO SIT IN PERPETUAL SADNESS, IMMOBILIZED BY THE LOSS OF MY LOSS, OR I CAN CHOOSE TO RISE FROM THE PAIN AND TREASURE THE MOST PRECIOUS GIFT I HAVE - LIFE ITSELF.❞


❝ Unser VOLLSTÄNDIGER NAME:
Elena Gilbert & Damon Salvatore

❝ ALTER UND WESEN:
» Vampire mit zarten 26/179 Jahren

❝ Unsere GESCHICHTE des letzten Jahres:
»
Elena:
Ich wusste nichts würde mehr so sein wie es war. Ich hatte Abschied genommen, von allen Menschen die mir etwas bedeuteten.
Und ich hatte meinen Frieden damit gefunden zu gehen und zu warten, denn ich wusste wenn ich wieder komme, dann hatten die Menschen die ich liebte ein gutes Leben und die Vampire unter ihnen würden freudig auf mich warten. Wie oft träumte ich von dem Moment, wenn Stefan und Caroline mich in die Arme nahmen und ich Damon wieder sehen würde.

Wie konnte ich nur so naiv sein und glauben, es würde endlich alles gut...

Meine Gefühlswelt stand Kopf als ich aufwachte und alles ganz anders kam. Ich fühlte mich als würde es mich zerreißen als Stefan sich von mir verabschiedete und ich zeitgleich das Glück spürte Damon wieder in die Arme schließen zu können. Die folgenden Wochen verlangten mir viel ab als mir die anderen nach und nach die Geschehnisse der letzten Jahre schilderten. Ich versuchte für sie da zu sein. Bonnie und Care bei ihren Verlusten zu helfen. Und so oft saß ich danach zu Hause und das schlechte Gewissen und das Mitgefühl zerfraßen mich. Denn in mir war noch etwas ganz anderes...das große Glück Damon an meiner Seite zu wissen. Es fühlte sich so ungerecht an.
Die Wochen zogen sich, doch das Leben ging weiter und wir fanden alle unseren Weg. Bonnie ging um die Welt zu sehen und die gute Caroline stürzte sich wie immer in Arbeit. Sie ging auf mit ihren zauberhaften Mädchen und dem Aufbau der Schule, genau wie Alaric.
Und ich? Ich ließ mich, nicht zu letzt durch mit Hilfe von Damons Zuspruch darauf ein mein Glück zu genießen.
Ich entschied mich mein Studium wieder aufzunehmen und Medizin weiter zu studieren. Es schien endlich wieder alles normal zu werden.
Jeremy half mir unser altes Sommerhaus zu renovieren und wir hatten unheimlich viel Spaß.

Und dann begann die Dunkelheit sich wieder über uns zu legen. Jeremy ging auf mich los, versuchte mich zu töten. Er war nicht Herr seiner Sinne und ich konnte einfach nichts dagegen tun.
Bonnie war die einzige Rettung die mir einfiel. Es war nicht möglich, das der Fluch der Jäger wieder hervorkam, doch ganz offensichtlich hatten wir uns darin geirrt.
Doch nicht nur Jare benahm sich komisch, die seltsamen Geschehnisse in Mystik Falls spitzten sich auch wieder zu und so sahen wir uns wieder der neuen Katastrophe entgegen.

Wann wird das Kämpfen endlich aufhören, wann kann ich endlich aufhören mich um die zu Sorgen die ich liebe...


Damon:
Wie fühlt es sich an, wenn man Jemanden verliert, der einem mal das Wichtigste auf dieser Welt gewesen ist? Wie ging man damit um, wenn man immer wieder mit dem Tod geliebter Personen konfrontiert war? Ich hatte anfangs nicht an seinen endgültigen Tod geglaubt. Ich war es doch gewohnt, dass es immer irgendeine Lösung gab. Bonnie musste es mir oft erklären... Sie musste mir immer wieder sagen, warum Stefan nicht zurück kehren konnte. Diese Endgültigkeit wurde mir erst bewusst, nachdem Bonnie schon eine Weile fort war.
Doch ich fühlte mich nicht im Stich gelassen. Elena war bei mir. Mit dem Verlust meines Bruders, war ihre Auferstehung einher gegangen. Tatsächlich hatte die Hexe, die mir in den Jahren ans Herz gewachsen war, es geschafft. Sie hatte Kais Bann gebrochen.
Kurz nach diesen Geschehnissen, stellte ich Ric das Anwesen zur Verfügung, damit er daraus die Schule für besondere Kinder formen konnte. Es stellte sich als gute Ablenkung heraus, Caroline und ihm dabei zu helfen. Elena und mich zog es in das Anwesen am See. Alles sollte Gut sein. Doch in mir herrschte noch immer diese Unruhe. Dieses unbewusste, aber dennoch mulmige Gefühl... Ich teilte meine Gedanken dahingehend nicht mit Elena. Wir waren glücklich.
Hätte ich mir so etwas jemals vorstellen können? Es schien, als hätte sich alles gefügt, oder nicht? Ein Happy End. Nur gab es da ein Problem. Ich ging noch immer nicht davon aus, es verdient zu haben.
Geahnt hatte ich es an diesem Tag trotzdem nicht. Elena rief an und berichtete von Jeremy, der plötzlich wieder das Bedürfnis hatte, sie zu töten. Es dauerte nicht lange, bis ich in unserem neuen Zuhause angekommen war, um mir selbst ein Bild davon zu machen. Der einzige Ansatz einer Lösung war Bonnie. Es stimmte also. Der Frieden, den wir uns geglaubt geschaffen zu haben, war nicht von ewiger Dauer. Nicht nur bei uns, sondern in der ganzen Stadt schienen sich die Dinge wieder zu verändern.
Wir waren nicht für ein Leben in alltäglicher Langeweile und Sicherheit bestimmt...


❝ WANNA HEAR MY VOICE?
» Himmelhoch jauchzen und zu Tode betrübt. Die Emotionen schwappten immer wieder hin und her. Etwas an das ich mich während meines Vampirdaseins noch nicht gewöhnt hatte. Es fühlte sich alles so viel intensiver an. Nein ich wollte mir dieses Bild der Freude und der Zukunft nicht nehmen lassen. Ich hielt daran fest, egal ob Damons Plan funktionieren würde oder nicht. In mitten meines alten Zimmers überlegte ich was man daraus machen könnte. Sicher ein Gästezimmer, vielleicht auch ein Arbeitszimmer. Meine Mutter hatte früher oft davon gesprochen, ihre Enkel hier aufwachsen zu sehen in den Ferien. Die plötzliche Euphorie in mir schwand ein wenig. Ich legte die Arme um mich und rieb sie etwas. Ein nutzloser menschlicher Mechanismus um wärme am Körper zu erzeugen. "Meine Mutter hatte Pläne für die Zimmer, wenn wir Erwachsen wären und nicht mehr so oft her kommen würden, oder das Poolhaus nutzten. Sie hatte immer die Vorstellung ihre Enkel hier groß werden zu sehen..." Ich senkte den Blick kurz ehe ich ein sachtes lächeln auflegte und mich zu Damon drehte. "Sie würde sich freuen, wenn sie wüsste, dass wir das Haus jetzt nutzen." Nie würde die Vorstellung wahr werden. Und sie würde es auch nicht gut heißen, dass hier Vampire hausten. Doch das war nun kein Thema mehr. Sie waren nicht mehr da und ich... nun für mich was das Thema Kinder nicht mehr relevant. Selbst wenn ich kein Vampir wäre, so würde ich ich wohl keine in diese Welt setzen wollen. So redete ich es mir zumindest dauernd ein. Wir hätten die Möglichkeit. Wir könnten es zu einer Option machen. Wenn wir nur das Gegenmittel nehmen würden. Mein lächeln wurde noch breiter und ich bewegte mich etwas im Raum umher. "Zu dem Gästezimmer könnten wir auch noch ein Arbeitszimmer einrichten. Mit einer kleinen Bibliothek. Ich könnte für das Studium lernen und du könntest lesen..." So ganz konnte ich meine Wehmut in der Stimme wohl nicht verbergen. Doch ich wollte wirklich glücklich sein. Und über die Zukunft nachdenken. So wie sie jetzt eben war,.

Wenn ich gewusst hätte, was gerade wirklich in ihr vorging, als sie in ihrem alten Zimmer stand, die Wände und die Möbel besah und überlegte, was damit passieren konnte... Doch das ahnte ich nicht. Noch vor drei Jahren hatte ich kurz vor Rics Hochzeit etwas zu ihr gesagt. Und ja, ich hatte es verdammt nochmal so gemeint. Aber Stefans Tod hatte alles verändert, vorerst. Die Hoffnung an seine Wiedekehr trieb mich an, hüllte mich aber auch oft wieder ein. Es war eindeutig, dass mein Egoismus in manchen Situationen wieder siegte, aber... sah sie das auch so?
Wie es aussprach, ihr Ton und ihre Gestik dazu, verrieten, dass sie nicht davon ausging, den Wunsch ihrer Eltern bald umzusetzen und ich musste mir selbst eingestehen, dass auch meine Gedanken dahingehend noch spärrlich waren. Ein sanftes aber auch von leichter Sorge geprägtes Lächeln trat auf meine Züge, als ich auf sie zu ging und ihre Hände in meine nahm. Sie sollte so nicht denken, auch wenn ich ihr gerade nicht genau das versprechen konnte, was sie sich wünschte. "Ich habe nicht vor, das alles zu vergessen... ". Meine Augen suchten ihre, die für einen kurzen Moment den Boden fixiert hatten, ehe sie wieder aufsah. Ich schüttelte leicht den Kopf, denn ich konnte Zweifel erkennen und wieder schob ich die Schuld dafür auf mich.
"Ich habe gemeint, was ich sagte, Elena... ". Ja, auch wenn es sicher nicht einfach würde, das umzusetzen. Es war ruhig geworden in Mystic Falls, aber so wie sie, hatte auch ich nicht das Gefühl, dass es so bleiben würde. Das Heilmittel zu nehmen war jetzt noch nicht relevant, das stimmte... Aber wir hatten bisher auch noch nicht wieder darüber geredet. "Was geht in dir vor?" fragte ich dann, schon deutlich in ihrem Blick versunken und darüber sinnierend, was sie jetzt dachte. Ja, auch wenn ich dafür bekannt war, sehr direkt zu sein, wollte ich das Heilmittel nicht als erster ansprechen. Elenas Ausflüchte was das Arbeitszimmer anging, ignorierte ich damit weitesgehend, hörte den Ton darin aber heraus.




❝ VERKÖRPERT VON:
» Nina Dobrev & Ian Sommerhalder






❝INFUSE YOUR LIFE WITH ACTION. DON'T WAIT FOR IT TO HAPPEN. MAKE IT HAPPEN. MAKE YOUR OWN FUTURE. MAKE YOUR OWN HOPE. MAKE YOUR OWN LOVE. AND WHATEVER YOUR BELIEFS, HONOR YOUR CREATOR, NOT BY PASSIVELY WAITING FOR GRACE TO COME DOWN FROM UPON HIGH, BUT BY DOING WHAT YOU CAN TO MAKE GRACE HAPPEN... YOURSELF, RIGHT NOW, RIGHT DOWN HERE ON EARTH.❞


❝ DEIN NAME • WESEN & ALTER:
» Bonnie Bennett • Hexe • 25

❝ GESUCHT WIRD:
» Wir wollen einen Teil unseres Lebens zurück! Bonnie ist nicht nur unsere Freundin, sondern auch unsere Familie. Der feste Fels und die gute Seele von Mystik Falls, die uns nicht nur einmal das Leben gerettet hat sondern auch unser Leben um so vieles besser macht.



❝ GEMEINSAME GESCHICHTE:

Was die Serie betrifft, sollte alles soweit bekannt sein...





Doch was ist danach passiert?

» Du hast, wie auch in der Serie Mystic Falls vorerst verlassen. Und du warst tatsächlich einige Monate weg, hast versucht eine Lösung zu finden, wie du Enzo zurück bringen kannst. Vor ein paar Wochen bist du aber in die Stadt zurück gekehrt. Jeremy hat wieder angefangen, Jagdlust zu entwickeln und selbst vor Elena nicht Halt gemacht. Damon hat von einer Hexe den Tipp zu einem Dolch bekommen, der es ermöglichen soll, Tote wieder zum Leben zu erwecken. Deine Hilfe war also mehr als erforderlich. Was du aber genau in den ganzen Wochen hier gemacht hast, musst du dir selbst ein wenig zusammen spinnen.
Du kannst an dem Jeremyproblem gearbeitet haben z.B.. Eins steht aber fest. Durch dich und Damon ist Kai wieder aus der Hölle entkommen. Er hatte die wichtige Information, wo sich der Dolch befindet. Durch einen Trick hat er es geschafft, die Hölle zu verlassen, als wir dort waren. Natürlich hat er nicht verraten wo der Dolch ist, aber er ist nun schon (Im Hp zumindest) seit ein paar Tagen, bzw vielleicht schon Wochen wieder in Mystic Falls, allerdings untergetaucht. Im Hauptplay weiß es Elena allerdings noch nicht. Gerade sind wir im Hp dabei, Stefan nun auf eine andere Weise wieder zu holen, so dass Bonnie und Damon sich jetzt auch noch selbst rügen müssen, weil das mit Kai in einem Disaster geendet hat.
Nähere Infos gibt es dann auf Nachfrage. Das ist das Gröbste und du siehst, es gibt viele Dinge, an denen du ansetzen kannst!

Ps: Die Möglichkeit, Enzo wieder zu bekommen, besteht. Heißt, dass du dann auch ein Gesuch für ihn erstellen kannst


❝ VERKÖRPERT VON:
» Katerina Graham


❝ PROBEPOST/PLAY?:
» •Wir hätten gerne einen Neuen Post, aber Ein Probeplay wäre uns am liebsten

❝ WICHTIG IST NOCH DAS...:
» Du bist wirklich ein ganz wichtiger Teil unserer Geschichte und wir freuen uns alle sehr auf dich. Nicht nur wir, sondern auch der Rest der Clique.♥



Caroline Salvatore feiert es!
Caroline Salvatore liebt es!
Caroline Salvatore schwelgt in Erinnerungen!
zuletzt bearbeitet 15.07.2018 15:37 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Damian Dimakis, Theresa Dyson, Damon Salvatore, Alaric Saltzman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Melody Washington
Besucherzähler
Heute war 1 Gast und 4 Mitglieder, gestern 52 Gäste und 29 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 558 Themen und 15235 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Alaric Saltzman, Damian Dimakis, Damon Salvatore, Theresa Dyson

Besucherrekord: 33 Benutzer (01.07.2018 21:29).

disconnected mystic talk Mitglieder Online 4
Xobor Forum Software von Xobor